Stadt Mirow

Die Stadt Mirow liegt am westlichen Ende des Amtes Mecklenburgische Kleinseenplatte. Mit ca. 3400 (Stand Ende 2011) Einwohnern ist sie die größte Stadt im Amtsbereich.

Der Name Mirow kommt aus dem slawischen und bedeutet übersetzt so viel wie "Ort des Friedens".

Zu der Stadt Mirow gehören außerdem die folgenden Ortsteile:

  • Diemitz
  • Fleeth
  • Granzow
  • Peetsch
  • Starsow.

Mirow ist Sitz des Amtes Mecklenburgische Kleinseenplatte. Seine Gründung geht auf die Niederlassung des Johanniterordens zurück, dem Mirow die Johanniterkirche auf der Schlossinsel zu verdanken hat. Da Mirow eine Nebenresidenz der Herzöge zu Mecklenburg war, hat der Ort eine sehenswerte Schlossinsel mit darauf befindlichem Schloss zu bieten. Seit Kurzem befindet sich darauf mit dem Welcome Center ein zentraler Startpunkt für Ihre Reise durch die Kleinseenplatte.

Die Stadt hat einige berühmte Töchter und Söhne hervorgebracht. Allen voran die englische Königin Sophie Charlotte (1744 - 1818).

Details zur Stadt finden Sie im Wikipedia Artikel zu Mirow.